Onkologisch-kosmetischer Modelltag super angenommen

News onkologischer Modelltag

Wer sich besser fühlt, fast neuen Mut und gesundet schneller. 
Viele Frauen leiden während und nach der Krebstherapie unter den oft gravierenden Veränderungen ihres äußeren Erscheinungsbildes. Der Verlust der Haare und der Wimpern sowie gereizte und empfindliche Haut belasten Betroffene zusätzlich. 

Gemeinsam mit dem Rotary Club Rhein-Erft zeigt die Anna Herrmann Schule besonderes Engagement für die Region: und zwar mit einem spezielleb Kosmetikmodelltag für Frauen, die nach einer Krebserkrankung besondere Empfehlungen zur Hautpflege benötigen. Die Idee für dieses Projekt entstand vor einigen Jahren, als unsere Kosmetikklassen zusammen mit der DKMS im Rahmen eines onkologisch-kosmetischen Projektes betroffenen Frauen ein speziell für ihre Haut geeignetes Make-Up angeboten haben. Warum also nicht gleich als Schule mit dem einzigartigen Schwerpunk medizinische Kosmetik einen ganzen Modelltag anbieten? Gesagt, getan. Corona zwang uns, das Projekt auf 2022 zu verschieben.

Und heute war es dann endlich soweit: Unter der professionellen Aufsicht von Bildungsgangleiterin Renate Raptis bereiteten unsere Kosmetikschülerinnen aus dem dritten Ausbildungsjahr den fünfzehn Frauen in der Nachsorge einer Krebserkrankung ein spezielles Verwöhnangebot. Neben einer sanften Gesichtsbehandlung, einer Maniküre, einer persönlichen Beratung zu Kosmetik- und Pflegeprodukten gab es eine Anleitung zu einem typgerechten Make-up. Nach der 2 ½ stündigen Behandlung erhielten die teilnehmenden Damen noch ein ausgewähltes Hautpflege-Set zur weiterführenden Nutzung mit nach Hause.
Ermöglicht wurde das alles durch eine großzügige Spende des Rotary Club Bergheim, den wir als Partner für dieses einzigartige Projekt zum Kauf der Produkte gewinnen konnten. 

Wenn man sich nun fragt, ob dieser onkologisch-kosmetische Modelltag gut aufgenommen wurde, reicht ein Blick in die zufriedenen und strahlenden Gesichter unserer Modelle. 
Hier noch ein paar Rückmeldungen von den Frauen, viele davon aus der Frauenselbsthilfe nach Krebs Gruppe Kerpen, die aus dem gesamten Rhein-Erft-Kreis kommen.

Ursula W., Pulheim: „Besonders die Ayurveda-Maske war ein sehr schönes Erlebnis. Maniküre, Gesichtsbehandlung, Wimpern färben und ein Tages-Make-Up, so etwas möchte man gerne öfters genießen.“

Astrid K., Horrem: „Ich bin schon so oft an der Schule vorbei gekommen und jetzt bin ich hier zum Modelltag.“ Sie hat sich so auf den Tag gefreut. Es war ihre erste kosmetische Behandlung und sie hätte nicht gedacht, dass das so entspannend sei. „Super angenehm, super entspannend, ein sehr schönes Vorweihnachtsgeschenk“, so ihr Resümee.

Edith U.: „Ich bin vollauf zufrieden. Das war meine erste Kosmetikbehandlung. In Zukunft gönne ich mir auch mal privat eine Kosmetikbehandlung bei einer Kosmetikerin im Studio:“

Irmtrud H., Köln: „Ich habe schon Kosmetikbehandlungen bekommen. Ich bin hier wirklich sehr zufrieden. Alle sind sehr nett, freundlich und arbeiten schon hochprofessionell. Der Tag hat mir sehr gut getan, es gibt nichts, was ich vorschlagen könnte zu verbessern. Vielen Dank an die Schülerinnen und den Rotary Club!“

Unsere News

und Termine

Weber-Schule

Maach et joot

„Niemals geht man so ganz, irgendwas von dir bleibt hier“ schallt es aus den Lautsprechern meines Radios, als ich mich heute morgen auf den Weg

Weiterlesen »
Weber-Schule

Projektwoche an der Weber-Schule

Am Ende jedes ersten Schulhalbjahres startet die Ex-Klasse der Weber-Schule in eine Projektwoche. Diese Woche ist Teil der Ausbildung und soll den Schülerinnen und Schüler

Weiterlesen »
Anna Herrmann Schule

So langsam kehrt Ruhe ein

„Ausgewählte Momente, freundschaftliche Geschenke, etwas zartes für das Herz, gütig sein, das Wunder fühlen, Kräfte sammeln, oder einfach an jemanden danken.“ (Monika Minder) Das Jahr neigt

Weiterlesen »
Lehrinstitut für Ergotherapie

Das Essen ist fertig!

Endlich ist es wieder soweit. Ab heute heißt es wieder für unsere Studierenden, Schülerinnen und Schüler der Präha Gesundheitsschulen Düsseldorf und der Weber-Schule: Für euer

Weiterlesen »