#Ploggen – Da freut sich Mensch und Umwelt

Veröffentlicht am Juli 01, 2021 Veröffentlicht in Anna Herrmann Schule

 

Spaß an der Freude ist den meisten Rheinländern schon in die Wiege gelegt. Viel Spaß macht auch die Ausbildung „Gymnastiklehrer*in“, vor allem dann, wenn Freude an der Bewegung im Lebenslauf steht.

Kurzer Rückblick und Auffrischung, was war Ploggen nochmal?

Der schwedische Umweltaktivist Erik Ahlström entschied sich vor einiger Zeit bei seiner Jogging-Runde dazu, die  Vermüllung in seiner Stadt nicht einfach tatenlos hinzunehmen, sondern den Müll einfach mitzunehmen. Schnell fanden sich Nachahmer, die auch ihren Bewegungsdrang mit aktivem Umweltschutz verbinden wollten. Der Begriff Ploggen war geboren.

Nicht nur wir waren in den letzten Jahren von dieser tollen Aktion begeistert, auch unsere Schüler*innen sind große Befürworter und Fans geworden.

So haben sich auch dieses Jahr unsere Jahrgangsstufen 1 und 2 hochmotiviert und voller Engagement auf den Weg gemacht, um den Stadtteil Horrem von achtlos weggeworfenem Müll zu befreien.

Kurzerhand wurden zwei Teams gebildet und eine Art Wettstreit veranstaltet, welche Gruppe den meisten Müll sammeln wird.

Die Ausbeute war erschreckend umfangreich, auch größere Teile waren dieses Jahr wieder mit dabei

Die Gruppe um Frau Lichei und Herrn Demmelmaier konnte sich knapp vor der Gruppe von Frau Knopp durchsetzen. Trotz der Freude über den Sieg waren sich alle Sammlerinnen und Sammler einig, etwas Gutes für die Umwelt beigetragen zu haben.

Danke für diese tolle uns gelungene Aktion!