Weiterbildung zum/r Motopäden/in in Düsseldorf

Staatlich anerkannte Weiterbildung in Motopädie

Diese Weiterbildung ermöglicht den Zugang zum Studium in Emden

Bachelor of Arts Interdisziplinäre Physiotherapie/Motologie/Ergotherapie
(Hochschule Emden Leer)

Als ausgebildeter Motopäde bzw. Motopädin rückt die ganzheitliche Arbeit in den Fokus. Die Motopädie ist eine präventive, kompensatorische  und therapeutische Methode. Sie basiert auf der grundsätzlichen Idee, Körper, Geist und Seele als eine Einheit zu verstehen. Mittels Bewegung werden psychomotorische Leistungs- und Verhaltensauffälligkeiten insbesondere bei Kindern behandelt.

BERUFLICHE MÖGLICHKEITEN

  • Sozialpädagogische und heilpädagogische Einrichtungen
  • Vorschulische und schulische Einrichtungen
  • Bildungs- und Freizeiteinrichtungen
  • Beratungs- und Fördereinrichtungen
  • Klinische Einrichtungen und Krankenhäuser mit entsprechender Abteilung
  • Fach- und Kurkliniken
  • Förderschulen
  • Frühförderungen
  • Senioreneinrichtungen
  • Gesundheitszentren
  • Behinderteneinrichtungen
  • Selbständigkeit

DAUER

2 Jahre (berufsbegleitend)

ZEITEN

Dienstag und Donnerstag von 18:00 – 21:00 Uhr
Ein Wochenende im Monat Samstag und Sonntag von 8:30 bis 16:00 Uhr

Da wir mit online gestütztem SOL (selbstorganisiertem Lernen) arbeiten, können die Präsenzzeiten verkürzt werden. Diese werden zu Beginn des jeweiligen Semesters bekannt gegeben.

 

ORT

Düsseldorf

BEGINN

Nach den Sommerferien NRW
(Bewerbung jederzeit möglich)

ABSCHLUSS

staatlich anerkannte/r Motopäde/Motopädin

AUSBILDUNGSINHALTE

  • Motopädie mit Sensomotorik, Rhythmik, Psychomotorik, Entspannungstechniken, Soziomotorik
  • Franklin Bewegungspädagogik©
  • Motodiagnostik
  • Motopathologie
  • Didaktik/Methodik der Motopädie
  • Pädagogik
  • Psychologie
  • Sonderpädagogik
  • Angeleitete motopädische Praxis (Projektarbeit)
  • Kommunikation
  • Politik
  • 200 Stunden berufsbegleitendes Praktikum

AUFNAHMEVORAUSSETZUNGEN

  • Mittlerer Schulabschluss FOR
  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis
  • Der Abschluss einer einschlägigen landes- und bundeweit geregelten Berufsausbildung, die der Weiterbildung in der Fachschule dienlich ist oder
  • Eine abgeschlossene Ausbildung in einem einschlägigen Ausbildungsberuf und eine nachweisliche Berufstätigkeit im Ausbildungsberuf von mindestens einem Jahr oder
  • Eine nachweisliche Berufstätigkeit in einem einschlägigen Beruf von mindestens 5 Jahren, der Besuch einer Berufsfachschule ist auf die 5 Jahre anrechenbar.
  • Studiengänge sind ebenfalls Berufsabschlüsse nach Landesrecht
  • Nachweis einer fachlichen Eignung durch ein Aufnahmegespräch

Die Weiterbildung zum/r Motopäden/in kann bei uns an der Weber-Schule auch während der Ausbildung zum/r Gymnastiklehrer/in absolviert werden!

 

VORTEILE

  • Direkte Verknüpfung von theoretischen und praktischen Inhalten
  • Ausbildungsstruktur und -inhalte werden laufend auf dem neuesten Stand gehalten
  • Kooperationen mit erfahrenen Institutionen zur Vertiefung der fachlichen Ausbildung in der Berufspraxis
  • Studienmöglichkeit bereits ausbildungsbegleitend oder nach der Weiterbildung möglich

KOSTEN

87% der Ausbildungskosten zahlt das Land Nordrhein-Westfalen gemäß dem Ersatzschulfinanzierungsgesetz. Der zur Finanzierung der Ausbildung fehlende Betrag wird über unseren Förderverein ausgeglichen. Der Förderbeitrag beträgt 85,-€/ Monat.

Jetzt bewerben!

Jetzt direkt online bewerben

Bei Fragen stehen wir Euch selbstverständlich zur Verfügung.

Kontaktformular

Lerne uns kennen

Nutze unser Kontaktformular 

Lust auf einen Schnuppertag (Hospitation)?

Melde dich bei Susanne Schwalbe schwalbe@praeha.de  oder Ulrich Steinebach u.steinebach@praeha.de  und vereinbare einen Termin!

 

 

 

 

Flyer

Unser Team