Leitstellendisponent/-in

Lehrgang 31

Voraussetzungen

Rettungssanitäter/in nach dem 520-Stunden-Programm

Ablauf

  • Beginn: 01.12.2017
  • Dauer: 11 Monate bei Regelstudienzeit
  • Dauer: 4 Monate bei verkürzter Studienzeit
  • 12 Lehrbriefe

Abschluss

Zertifikat “Leitstellendisponent/in” -Leitstellenmodul- der Rettungsdienst-Akademie Franz Heinzmann, staatlich anerkannte Berufsfachschule für Rettungsassistenten

Präsenzphasen

3 Tage Seminar (30 Stunden)

Seminare

Bei Regelstudienzeit:

  • 29.10.2018 – 31.10.2018 Seminar E31

Bei verkürzter Studienzeit:

  • 26.03.2018 – 28.03.2018 Seminar E31

Kosten

699 €

  • zahlbar in 11 monatlichen Raten zu 63,55 € (Regelstudienzeit)
  • zahlbar in 4 monatlichen Raten zu 174,75 € (verkürzte Studienzeit)

Zulassung

Leitstellendisponent/in

Im diesem Lehrgang erlernen Sie die theoretischen Grundlagen für eine Tätigkeit als Disponent für

  • Taxiunternehmen-Leitstellen mit sog. Liegendtaxi
    (dieser Lehrgang gilt als Fachkundenachweis )
  • Krankentransport-Leitstellen
  • Rettungsleitstellen (dieser Lehrgang plus Rettungsassistent/in oder Medizin-Modul Lehrgang 33)
  • Integrierte Feuer- und Rettungsleitstellen (dieser Lehrgang plus Rettungsassistent/in oder Medizin-Modul Lehrgang 33 plus Feuerwehrgrundausbildung)

Grundlage für die Ausbildung zum Leitstellendiponenten ist eine Empfehlung des Bund-/ Länderausschusses Rettungswesen. Dort ist die Ausbildung in Modulen beschrieben.

Gliederung

Die Ausbildung zum Leitstellendisponenten gliedert sich in drei Module:

  1. Feuerwehr-Grundausbildung oder Feuerwehrmodul bei Ihrer örtlichen Feuerwehr
  2. Rettungsassistent/in oder Medizin-Modul (unser Lehrgang 33)
  3. Leitstellen-Modul (dieser Lehrgang 31)

Dieser Lehrgang 31 “Leitstellendispontent/in” entspricht dem Leitstellen-Modul der Empfehlung des Bund- / Länderausschusses Rettungswesen.

Studienablauf

Im Leitstellen-Modul werden Sie auf die Tätigkeit in der integrierten Leitstelle vorbereitet. Im dreitägigen Abschlussseminar werden die Gefahren an der Einsatzstelle visualisiert, die Notfallabfrage, Konfliktgespräche und die Anleitung zu Sofortmaßnahmen am Telefon trainiert sowie Ihnen grundlegende Informationen für die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr (MANV und Leitstelle) und über aktuelle Leitstellentechnik vermittelt. Der Abschnitt schließt mit einer schriftlichen Erfolgskontrolle (ca. 90 Multiple Choice Fragen) ab.