Leitbild

Kundenorientierung

Alle Präha Beschäftigten, das heißt Geschäftsleitung, Schulleitung, Lehrerinnen und Lehrer bzw. Dozentinnen und Dozenten sowie alle weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fühlen sich der bestmöglichen Betreuung unserer Kundinnen und Kunden verpflichtet. Dies kommt unter anderem im Umgang und Wertschätzung der Schülerinnen und Schüler, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der Betriebe, der Kammern, der Bezirksregierungen und der Gemeindeverwaltungen zum Ausdruck.

Kundenorientierung bedeutet für uns insbesondere

  • die ernsthafte Wahrnehmung der Verantwortung für eine praxisgerechte Ausbildung unserer Schüler*innen und Studierenden,
  • die ständige Verbesserung unserer Aufbau- und Ablauforganisation,
  • ein hoher Standard unserer Unterrichts-, Praxis- und Sozialräume in Technik und Gestaltung
  • partnerschaftliche Wertschätzung zwischen Lehrenden und Lernenden in freundlicher Atmosphäre
  • Integration von bedarfsgerechten Weiterbildungen in die verschiedenen Ausbildungen
  • Angebot von passenden Studiengängen an kooperierenden Hochschulen
  • stetige Verbesserung der digitalen Infrastruktur
  • flexible Unterrichtsgestaltung mit Office 365 für alle Lernenden und Leherenden

Schüler- und Mitarbeiterzufriedenheit

Wir streben ein Höchstmaß an Schüler- und Mitarbeiterzufriedenheit an. Diesem Ziel dient auch unser Beschwerde- und Problemlösungsmanagement. Berechtigter Kritik unserer Kunden treten wir mit Lösungsorientierung, Großzügigkeit und geeigneten Maßnahmen zur Verhinderung der Wiederholung entgegen.

Deshalb geben wir auch unseren Schülern*innen regelmäßig die Möglichkeit, Anregungen zu geben, eine Beurteilung der Lehrkräfte (anonym) vorzunehmen und schriftlich konstruktive Kritik zu üben.

Leistungsoptimierung

Wir gestalten den Prozess unserer Leistungserstellung besonders unter Qualitätsgesichtspunkten. Alle Präha-Angestellten fühlen sich zu höchster Effizienz verpflichtet. Sie arbeiten ständig an der Verbesserung qualitätsrelevanter Größen und Ergebnisse. Zu diesem Zweck wird das Qualitätsmanagement dokumentiert, ständig weiterentwickelt und das betriebliche Vorschlagswesen gefördert. Hieraus werden systematisch und kontinuierlich Qualitätsstandards bestimmt.

Unsere Unternehmenskultur

Ein wesentlicher und fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur ist die ständige Verbesserung und Weiterentwicklung unserer Bildungsgänge.  Die Gestaltung der Curricula und Lernverfahren entsprechend den Anforderungen der sich wandelnden Berufs- und Arbeitswelt ist ein fester Bestandteil der Arbeit der Fachkonferenzen in den Teams. Die Förderung der Medienkompetenz ist uns seit jeher ein wichtiges Anliegen. In unseren Schulgebäuden legen wir großen Wert auf digitale Ausstattung und arbeiten stetig daran, diese optimal auf die Anforderungen des modernen Unterrichts anzupassen. Darüber hinaus fühlt sich die Präha auch in Anerkennung der langjährigen erfolgreichen Entwicklung ihrer Schulen der Bewahrung von Traditionen verpflichtet. Die Trägerschaft und Führung liegt seit Generationen in Familienhänden- die private und familiäre Atmosphäre ist überall spürbar.

Präha-Politik

Als Teil des öffentlichen Lebens streben wir nach Akzeptanz und Mitgestaltung von bildungspolitischen Entwicklungen in Kommune, Kreis und Land. Dem dient zum einen die Transparenz unserer Aktivitäten und zum anderen eine medienorientierte Informations- und Mitwirkungspolitik. Durch unsere Mitarbeit im Verband Deutscher Privatschulverbände (VDP) und anderen Fachverbänden unserer Berufsbilder halten wir engen Kontakt zu Kommunalpolitikern*innen sowie zu Ministerien, führen fachliche Diskussionen und tauschen uns mit anderen Schulen aus.