Besuch aus dem Landtag in der Physiotherapie

Veröffentlicht am Dezember 03, 2018 Veröffentlicht in Lehrinstitut für Physiotherapie Düsseldorf, Lehrinstitut für Physiotherapie Kerpen, Präha Akademie, Präha Gesundheitsschulen

 

Politik zum Anfassen
v. l. stellv. Schulleiter Ralf Notaris, Petra Witt, Ralph Bombis FDP

 

Die VDP-Herbst-Aktion „Schenken Sie eine `Schul-Stunde` ihrer Zeit“ hat nun auch das Lehrinstitut für Physiotherapie erreicht und den FDP-Landtagsabgeordneten Herrn Ralph Bombis ins Klassenzimmer gebracht. Die Schülerinnen und Schüler interessierte vor allem die Frage, ob und wie die neue Schulgeldbezuschussung für ihren und andere Gesundheitsberufe langfristig beibehalten wird. Dazu konnte Herr Bombis keine verbindliche Aussage treffen, signalisierte jedoch einen „vorsichtigen Optimismus“. Der Fachkräftemangel und die Überalterung der Gesellschaft zwinge die Politik zum Handeln, betonte er.

Doch nicht nur das Schulgeld mache den Schülern zu schaffen, so eine Schülerin, sondern auch die Fahrtkosten und die teure Fachliteratur. Beispielsweise kostet die Fahrkarte von Aachen nach Kerpen monatlich
120 €, ein Schüler- oder Azubiticket können die SchülerInnen aus der Physiotherapie derzeit nicht bekommen. Herr Bombis kann dies zwar nicht ändern, versprach aber, dieses Problem mit anderen Abgeordneten im Landtag zu besprechen.

Zum Abschied forderte der Politiker die SchülerInnen dazu auf, ihn gern per Mail zu kontaktieren, falls ihnen im Nachgang noch Fragen einfielen.

Ralph Bombis betreibt ein Familienunternehmen im Pflegebereich und sitzt seit 2012 für die FDP im NRW-Landtag.