Hilfsmittel in der medizinischen Versorgung

Veröffentlicht am November 04, 2019 Veröffentlicht in Lehrinstitut für Ergotherapie, Präha Gesundheitsschulen

Anschaulicher Praxis-Unterricht wird in der Ergotherapie-Ausbildung großgeschrieben. Einen ganz besonderen Tag mit dem Orthopädietechniker Tobias Meiners und der ehemaligen Präha-Schülerin Kristina Dittel aus dem Sanitätshaus Beuthel in Wuppertal erlebten die Schülerinnen und Schüler aus dem Mittel- und Oberkurs des Ausbildungsgangs Ergotherapie. Die beiden präsentierten verschiedenste Hilfsmittel für Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen. Die interessierten angehenden Ergotherapeuten/innen durften die Sachen ausprobieren und für ihre Fragen war sehr viel Zeit eingeplant. Wichtige Themen sind auf der einen Seite Kommunikationshilfsmittel für Menschen, die nicht mehr sprechen können und auf der anderen Seite alles rund um Mobilität. All die nützlichen Funktionen eines Smartphones oder Tablets lassen sich natürlich auch für Menschen mit Behinderung einsetzen. Auch Ideen für die vereinfachte Umlagerung vom Bett auf den Stuhl oder Lösungen für teilgelähmte bzw. amputierte Körperteile werden stetig weiterentwickelt und verbessert. 

Der Tag kam bei allen gut an und wird sicherlich wiederholt. Für die Physioterapie-Auszubildenden wäre eine solche Veranstaltung bestimmt auch interessant. Wir bedanken uns für diese umfassende Präsentation!