Bleibt gesund!

News_Info

Früher war „Mit freundlichen Grüßen“ oder „Auf Wiedersehen“, manchmal auch einfach nur „Tschüss“. Heute sagt jeder „Bleib gesund“ oder „Bleiben Sie gesund“. Plötzlich wünschen völlig fremde Leute den anderen „Gesundheit“. Eigentlich nett, oder?

Gesundheit ist nicht selbstverständlich

Gesundheit ist das höchste und teuerste Gut ist, praktisch unbezahlbar. Und doch wird die Gesundheit oft als selbstverständlich hingenommen. Meist so lange, bis eine Erkrankung das Leben ordentlich durcheinanderbringt. Auch der Alltag wird als selbstverständlich angesehen, meist sogar als belastend. Doch dann, wenn plötzlich kein Alltag mehr möglich ist, dann wird er laut, der Ruf nach „Normalität“. In diesen Zeiten gerät beides ins Wanken: die Gesundheit und der Alltag. Ein wenig Alltag ist ja mittlerweile schon zurückgekehrt, für die Gesundheit kann man einiges tun.

Das Immunsystem ist unsere wahre Schutzmaske

Denn das einzige, was wir dem Virus wirklich entgegensetzen können, ist ein intaktes Immunsystem. Ein Körper, der sich wehren kann, braucht Vitamin C, D, Zink, Eisen und Selen. Der Verzehr von Fast Food und der Verzicht auf Bewegung an der frischen Luft sind also gerade in der Coronazeit besonders kontraproduktiv. Insbesondere Vitamin C ist entscheidend an der Produktion von Antikörpern beteiligt – der Tagesbedarf ist bereits mit einer halben roten Paprika und einem Glas Orangensaft gedeckt. Doch Vitamin C kann noch mehr, denn auch die Laune kann durch bestimmte Lebensmittel besser werden.

Auch auf die Psyche achten!

Dies ist nicht unerheblich, denn  die seelische Verfassung hat indirekt einen Einfluss auf die körperliche Gesundheit. In diesen Tagen voller Sorge, Existenzangst und der Reduzierung von Kontakten ist jedoch die psychische Gesundheit mindestens genauso wichtig wie die Physische. Hier kann eine geregelte Tagesstruktur hilfreich sein. Auch der erlaubte soziale Kontakt im Freien sollte unbedingt genutzt werden. Ein Spaziergang mit einem Freund oder einer Freundin (mit Abstand natürlich) macht den Kopf frei und sorgt gleichzeitig dafür, dass der Körper lebenswichtiges Vitamin D herstellen kann. Der übermäßige Konsum von Nachrichten in jeglicher Form kann die Psyche übrigens überfordern. Auch die Kommentare in sozialen Medien zur Berichterstattung lassen bei vielen Menschen negative Gefühle entstehen.

Stay positive!

Ablenkung mit der Lieblingsmusik oder einem schönen Buch schafft hier Abhilfe. Übrigens kann das Stöbern in Erinnerungen fast so schön sein wie das Erleben von neuen Erfahrungen! Ob Musikfestival, der letzte Urlaub am Meer  oder ein schönes Familienfest- das Gehirn ist voll von schönen Momenten, man kann sie jederzeit wieder abrufen und die glücklichen Augenblicke einfach wiederholen. Eine kurze Meditation oder Yoga-Einheit kann psychischen Stress kompensieren. Was auch immer das persönliche Rezept gegen Corona-Kummer sein mag:

Bitte bleibt alle gesund und passt auf Euch auf.

 

Quellen:

https://www.apotheken-umschau.de

https://www.dw.com

https://www.rki.de

Unsere News

und Termine

Weber-Schule

Maach et joot

„Niemals geht man so ganz, irgendwas von dir bleibt hier“ schallt es aus den Lautsprechern meines Radios, als ich mich heute morgen auf den Weg

Weiterlesen »
Weber-Schule

Projektwoche an der Weber-Schule

Am Ende jedes ersten Schulhalbjahres startet die Ex-Klasse der Weber-Schule in eine Projektwoche. Diese Woche ist Teil der Ausbildung und soll den Schülerinnen und Schüler

Weiterlesen »
Anna Herrmann Schule

So langsam kehrt Ruhe ein

„Ausgewählte Momente, freundschaftliche Geschenke, etwas zartes für das Herz, gütig sein, das Wunder fühlen, Kräfte sammeln, oder einfach an jemanden danken.“ (Monika Minder) Das Jahr neigt

Weiterlesen »
Lehrinstitut für Ergotherapie

Das Essen ist fertig!

Endlich ist es wieder soweit. Ab heute heißt es wieder für unsere Studierenden, Schülerinnen und Schüler der Präha Gesundheitsschulen Düsseldorf und der Weber-Schule: Für euer

Weiterlesen »