Staatlich geprüfte/r Masseur/in und med. Bademeister/in in Kerpen

 Ab Oktober 2019 mit Schwerpunkt Sportphysiotherapie !

Ausbildung ab Hauptschulabschluss

Staatlich geprüfte/r Masseur/in und medizinischer Bademeister bzw. medizinische Bademeisterin

Medizinische Masseure/innen sind gefragte Arbeitskräfte auf dem wachsenden Wellnessmarkt. Sie können sowohl im medizinsch-therapeutischen Bereich als auch im Bereich Spa und Wellness zum Einsatz kommen. Der Schwerpunkt Sportphysiotherapie befähigt die Absolventen/innen zusätzlich zur professionellen Betreuung von Sportlern/innen und Sportmannschaften.

Die praktisch orientierte Berufsausbildung beinhaltet insbesondere Kenntnisse in Verfahren der physikalischen Therapie, in kurativer Medizin, Prävention und Rehabilitation. Umfassende theoretische Kenntnisse in Anatomie und Physiologie runden die Ausbildung ab.

Eine Besonderheit stellt die Möglichkeit zur Weiterqualifizierung zum/r Physiotherapeuten/in dar. Nach dem Abschluss der Ausbildung zum/r Masseur/in kann in nur 18 Monaten ein zweiter Berufsabschluss erworben werden.

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Berufliche Möglichkeiten

  • Sportvereine und Leistungszentren
  • Sport- und Rehabilitationszentren
  • Massage- und Physiotherapiepraxen
  • Krankenhäuser, Spezialkliniken
  • Fitness- und Wellnesscenter
  • Bäder und Saunabetriebe
  • Tourismusbereich
  • Lehrtherapeut/in an Berufsfachschulen
  • u.v.m.

AUSBILDUNGSDAUER

2 Jahre

AUSBILDUNGSBEGINN

Im Oktober

AUSBILDUNGSORT

Kerpen (bei Köln)

ABSCHLUSS

staatlich geprüfte/r Masseur/in und med. Bademeister/in

AUSBILDUNGSINHALTE

  • Klassische Massagetherapie
  • Sonderformen der Massage
  • Physikalisch-therapeutische Befundtechniken
  • Hydro-, Balneo-, Thermo- und Inhalationstherapie
  • Elektro-, Licht- und Strahlentherapie
  • Bewegungstherapie
  • Allgemeine Krankheitslehre
  • Spezielle Krankheitslehre und Hygiene
  • Anatomie und Physiologie
  • Prävention und Rehabilitation
  • Angewandte Physik und Biomechanik
  • Berufs- und Gesetzeskunde
  • Pädagogik und Psychologie
  • Zusatzausbildung Sportphysiotherapie

ZERTIFIKATSLEHRGANG UND ZUSATZQUALIFIKATIONEN

  • Sportphysiotherapie
  • Trainingslehre / Biomechanik
  • Funktionelles Taping
  • Sportmassage
  • Rückenschule
  • Nordic Walking

AUFNAHMEVORAUSSETZUNGEN

  • Mindestens Hauptschulabschluss
  • Ärztliches Gesundheitszeugnis
  • Aufnahmegespräch

VORTEILE

  • Direkte Verknüpfung von theoretischen und praktischen Inhalten
  • Ausbildungsstruktur und -inhalte werden laufend auf den neuesten Stand gebracht
  • Erwerb von Zusatzqualifikationen innerhalb der Ausbildung. Das spart Zeit und Geld
  • Kooperationen mit erfahrenen Therapieeinrichtungen zur Vertiefung der fachpraktischen Ausbildung

KOSTEN

24 Monate à 295,00 €, insgesamt 7.080,00 €
Schüler und Schülerinnen an staatlich anerkannten Ausbildungsstätten werden seit dem 1. September 2018 nach der Förderrichtlinie Gesundheitsfachberufe VIA3-0430 durch das Land NRW gefördert. Das Land refinanziert 70 % des Schulgeldes, also 206,50 € monatlich.

Der Eigenleistungsanteil am Schulgeld beträgt damit monatlich nur noch
88,50 €.

In besonderen Härtefällen ist eine Laufzeitverlängerung des Eigenleistungsanteiles des Schulgeldes möglich.

 Nähere Informationen zum Thema Finanzierung hier

Für die Weiterbildung zum/r Wellnesstherapeuten/in zahlen Masseure/innen und med. Bademeister/innen 992 € in 8 Raten à 124 €. Dies bedeutet eine Ersparnis von 448 €.

Jetzt bewerben!

Jetzt direkt online bewerben

Bei Fragen stehen wir Euch selbstverständlich zur Verfügung.

Kontaktformular

Lerne uns kennen

Nutze unser Kontaktformular 

Lust auf einen Schnuppertag (Hospitation)?

Nimm Kontakt mit uns auf und vereinbare einen Termin!

Flyer

Bilder aus der Ausbildung

Sportphysiotherapie Zusatzausbildung

Unser Team