12.000 km Anreise zur AHS

Veröffentlicht am November 13, 2017 Veröffentlicht in Anna Herrmann Schule

Im Rahmen des Hospitationsprogramms des Pädagogischen Austauschdienstes der Kultusministerkonferenz für Deutschlehrkräfte aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa sowie Griechenland, Portugal, Spanien und Zypern, nimmt Frau INDAH SETYANI aus Indonesien drei Wochen am Unterricht und dem weiteren Schulleben der Anna Herrmann Schule teil. Besondere Aufmerksamkeit richtet sie auf den Deutschunterricht. Aber auch das berufliche Schulwesen hat es ihr angetan, da es dieses in Indonesien nicht gibt.

Mit Kolleginnen und Kollegen hat sie bereits Ausflüge unternommen. So stand ein Kölnbesuch auf dem Programm und sie erlebte den Einstieg in die Karnevalssession am 11.11. um 11 Uhr 11. Als Katholikin war aber auch der Besuch des Kölner Doms ein besonderes Highlight. Das Freilichtmuseum in Kommern hat sie ebenfalls erkundet.

Frau Setyani ist seit vielen Jahren Deutschlehrerin und wurde am Goethe Institut ausgebildet. Sie hat vieles aus dem eigenen Schulalltag zu berichten. Z.B. beginnt der Unterricht um 06.25 Uhr und geht bis in den Nachmittag um 15.00 Uhr. Insgesamt gibt es sechs Wochen Ferien im Jahr und nur der Sonntag ist schulfrei.

Das Kollegium der Anna Herrmann Schule bedankt sich herzlich für das Geschenk von Frau Setyani, welches nun im Lehrerzimmer hängt.
Es handelt sich um eine Szene mit beweglichen Puppen aus der altindischen Heldengeschichte „Mahabharata“. Zu sehen sind Arjuna und Larasati.
Wir freuen uns sehr über den Besuch dieser äußerst sympathischen Lehrerin aus Indonesien!